Das Steinhuder Meer

Ein See in Niedersachsen mit 32 Quadratkilometern Wasserfläche. Der größte Binnensee Nordwestdeutschlands bildet den Mittelpunkt des 1974 gegründeten, 110 Quadratkilometer großen Naturparks Steinhuder Meer und ist das Naherholungsgebiet für den Großraum Hannover. Der im Durchschnitt nur 1,5 Meter tiefe See wird von Grundwasser gespeist und ist weitgehend von Mooren und Feuchtwiesen umgeben. Das Ufer ist im Süden bei dem einstigen Fischerdorf Steinhude zugänglich, dem eine künstliche, über eine Brücke erreichbare Badeinsel vorgelagert ist. Am Nordufer verfügt der Ort Mardorf über einen ausgedehnten Sandstrand.

Im Westteil des Sees liegt das im 18. Jahrhundert auf einer Untiefe errichtete Schloss Wilhelmstein. Wasserfreunden ist das Steinhuder Meer als Segelparadies bekannt. Alljährlich werden hier nationale und internationale Regatten ausgetragen. Ideale Bedingungen bietet der große Flachsee auch für Surfer und andere Wassersportler.

Steinhude

Am Südufer des Steinhuder Meer liegt Steinhude, einst ein kleines Fischerdorf und heute ein ländlich geprägter, staatlich anerkannter Erholungsort. Einen Hauch von Nostalgie vermitteln die Fischernetze, Reusen, Boote und Torfkähne am Ufer. Steinhuder Fischer fahren heute noch aufs Meer hinaus.

Im neugestalteten Ortskern gibt es in vielen alten Fachwerkhäusern gemütliche Gaststätten und zahlreiche Geschäfte, die zum Einkaufsbummel einladen. Kleinere Hotels, Pensionen, Privatzimmer und Ferienwohnungen stehen den Gästen zur Verfügung. Für Abwechslung und sportliche Aktivitäten bietet die Lage Steinhudes beste Voraussetzungen.

In der Sommersaison findet ein vielseitiges Veranstaltungsprogramm statt. Besondere Anziehung üben im Mai der „Fischerkreidag“, ein ortstypisches Straßenfest, und im Juli das traditionelle Schützenfest aus. Den Höhepunkt bildet im August das „Festliche Wochenende“ mit einem illuminierten Bootskorso und einem eindrucksvollen Großfeuerwerk zu klassischer Musik.

Mittelpunkt des Steinhuder Badelebens ist die 35.000 Quadratmeter große, künstlich angelegte Badeinsel mit schönem Sandstrand, ausgedehnten Liegeflächenund vielen Spielgeräten. Die kinderfreundlichen, flachen Uferzonen bieten Kindern gefahrloses Spielen, Planschen und Burgenbauen. Das moorhaltige, biologisch gesunde Wasser wird von Badenden sehr geschätzt. Wer sportlich schwimmen will, findet in den nahegelegenen Orten Bokeloh und Luthe beheizte Freibäder mit Sprungturm, 50-m-Bahn und Planschbecken. In der Kernstadt Wunstorf gibt es ein modernes 50-m-Hallenbad mit Hot-Whirlpool, Sauna und Solarium.

Weitere Informationen über das Steinhuder Meer können Sie unter Wikipedia nachlesen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.